Strangziehverfahren – Pultrusion

Das Strangziehverfahren oder die Pultrusion ist ein Herstellungsverfahren, bei dem (Glas-)Fasern zusammen mit einem Harz durch eine Formstation gezogen werden. In dieser befinden sich geformte Öffnungen, die dem Produkt seine Form geben.

Strangziehverfahren: Fasern und Harze
Für das Strangziehverfahren werden sogenannte „warmhärtende“ Harze (u.a. UP-Harz und EP-Harz; Komponenten-/Polyesterharz) eingesetzt. Die verwendeten Fasern sind hauptsächlich Glasfasergarne.

Das Strangziehverfahren ist im Prinzip für viele verschiedene Arten Fasern oder Kombinationen von Faserarten geeignet. Darüber hinaus können beim Strangziehverfahren unterschiedliche Harzsorten verwendet werden. Die Kombination von Harzen und Fasern verleiht dem Produkt die gewünschte Stärke. Bei einem hohen Faservolumen erhält das Produkt zum Beispiel eine hohe spezifische Stärke und Starrheit.

Die Harze halten die Fasern zusammen und sorgen dafür, dass die Druckkräfte und Schubspannungen übertragen werden. Die Fasern sorgen für das Übertragen der Zugkräfte. Produkte, die im Strangziehverfahren hergestellt werden, verfügen über gute mechanische und thermische Eigenschaften (feuerhemmend, feuerbeständig).

Das Strangziehverfahren ermöglicht sehr exakte Formgebung und Größenbeherrschung mit schön ausgerichteten Fasern und einer erstklassigen, glatten Oberfläche.

Stranggezogene Produkte
Mit dem Strangziehverfahren wird eine große Vielfalt (u. a. glasfaserverstärkter Kunststoff) von Profilen hergestellt. Diese Profile können daraufhin verarbeitet werden zu u. a.: Kunststoffleitern, Kunststoffpodesten, Kunststoffrosten und tragenden Kunststoffkonstruktionen.

Stranggezogene Gitterroste
Im Strangziehverfahren hergestellte Gitterroste werden häufig für große Spannweiten und/oder hohen Belastungen eingesetzt, in der Schwerindustrie in chemischen, aggressiven und korrosiven Umgebungen. Stranggezogene Gitterroste sind extrem feuerbeständig. Weitere Informationen zu stranggezogenen Gitterrosten.

Verbundwerkstoff
Bei einem Material, das sich aus verschiedenen Komponenten zusammensetzt, spricht man auch von einem Verbundwerkstoff. Ein Verbundwerkstoff ist meistens ein faserverstärkter Kunststoff.

Beispiele für Gitterroste, die im Strangziehverfahren hergestellt wurden